Traditionen · 19. Februar 2019
Weidenkörbe sind mir seit meiner Kindheit vertraut. Ich lebte auf einem Bauernhof. Wir hatten unsere Tiere, den Garten wo alles zum Essen für uns und auch für die Tiere angebaut wurden. Körbe waren zum Tragen und zum Aufbewahren bestens geeignet. Zudem sind sie stabil. Dennoch habe ich nie das Flechten von meinem Vater gelernt. Ein Freund von ihm ist selber vor Jahren nochmals in die Lehre gegangen und vor kurzem hat er mir seine Technik beigebracht. Hier sind einige Eindrücke davon...

Buchempfehlungen · 19. Februar 2019
Diese Buch empfehle ich gerne weiter. Es ist allumfassend und bringt Licht in so manchen dunklen Tag und Gemüt. Mythen, Pflanzenwissen und Rezepte zur Anwendung sind enthalten. Vor allem ist es fundiertes und praktisches Wissen. Die Autoren sind Margret Madejsky und Olaf Rippe, erschienen im AT Verlag.

Hollezeit - Winterzeit - Holle, die germanische Muttergötting, Foto Petra Hinze, Frauenwissen und Schamanismus
15. Januar 2019
Großen und Kleinen ist meist Frau Holle aus dem Märchen der Gebrüder Grimm bekannt. Darüber hinaus ranken viele Sagen und Mythen weit über unsere Lande hinaus. Besonders im bayrischen Raum genießt Holle, auch Holla genannt hohes Ansehen. Sie gilt auch als Hausgöttin, weil sie als mild gesonnene Göttin Haus und Hof und deren Pflanzen und Tiere schützt. Ursprünglich ist die Holle eine germanische Erd, Himmels und allgegenwärtige Muttergöttin. Ebenso ist sie eine Verkörperung der...